Zur Diskussion um die Einführung einer Freiflächengestaltungssatzung (FGS)

In der letzten Sitzung des Senats für Klimaschutz, Mobilität und Energie wurde ein Katalog an Maßnahmen vorgestellt, der Basis einer Freiflächen-Gestaltungssatzung für Coburg sein kann. Seitdem kochen die Gemüter hoch. Zurecht? Nein. Denn Vorschläge sind längst noch keine beschlossenen Verordnungen. Und nicht alle möglichen Regelungen, die vorgeschlagen wurden, werden auch Eingang in die geplante Satzung finden.

Anfragen nach § 30 der GO

Was hat es eigentlich mit einer Anfrage auf sich? Vor der letzten Stadtratssitzung haben wir eine Anfrage zum Thema Aufarbeitung der Stadtgeschichte gestellt. Bereits 2015 war beschlossen worden, unsere jüngste Stadtgeschichte wissenschaftlich aufarbeiten zu lassen. 2017 wurde die Historikerin Frau Dr. Karl mit dem Projekt betraut. Zuletzt berichtete sie im Jahr 2018 über den Stand[…]

Die Stadt hat Großes vor

Der mittelfristige Investitionsplan 2020-2024 Am vergangenen Donnerstag hat der Stadtrat den mittelfristigen Investitionsplan für die kommenden Jahre verabschiedet. Das Gros der Investitionen der nächsten Jahre fließt in nur wenige Leuchtturmprojekte. Die zukünftige Investitionspolitik muss wieder ausgeglichener sein. Alle Bereiche unserer Gesellschaft sollten gleichermaßen berücksichtigt werden. Auch dürfen wir nicht vergessen, dass die Investitionen aus Rücklagen[…]

Jahreshauptversammlung 2020

Eine äußerst harmonische Jahreshauptversammlung hielt die Wählergemeinschaft PRO COBURG in den Tagungsräumen des Hotels Steiner in Großheirath ab. Dank Hygienekonzept fand ein Großteil der Mitglieder Platz und lauschte zunächst den Berichten der mittlerweile fünf Stadtratsmitgliedern Jürgen Heeb, Peter Kammerscheid, Thomas Apfel, Jessica Heß und Matthias Schmidt-Curio, die ihre Arbeit in diversen Ausschüssen und Senaten skizzierten.[…]

Nach oben scrollen