Radfahren in Coburg ADFC Bericht

Schlechte Noten f├╝r unsere Stadt beim Thema Rad ­čÜ▓

Gerade mal „Ausreichend“: Das hat der Fahrradklimatest des ADFC ergeben. Insgesamt belegt Coburg Platz 294 von 415. Bayernweit liegt Coburg mit der Gesamtnote von 4,1 im Ranking von vergleichbaren St├Ądten auf Platz 37 von 49 und damit im hinteren Drittel.

Die Teilnehmenden der Umfrage bem├Ąngelten, dass in j├╝ngster Zeit zu wenig f├╝r den Radverkehr getan wurde, es geduldet wird, dass Autos auf Radwegen parken, und es kaum geeignete Abstellm├Âglichkeiten f├╝r R├Ąder gibt. Auch das Thema Sicherheit bewegt die Radler. Insgesamt passiert auch aus unserer Sicht zu wenig. Mobilit├Ąt ver├Ąndert sich, und damit ver├Ąndern sich auch die Anforderungen an unsere Infrastruktur. Allein es fehlt der Mut, auch mal was ausprobieren und neue Wege zu gehen. Eine grunds├Ątzliche ├ľffnung aller Einbahnstra├čen entgegen der Fahrtrichtung f├╝r den Radverkehr ist beispielsweise l├Ąngst ├╝berf├Ąllig.

Aktuell l├Ąuft die Ausschreibung f├╝r ein Radverkehrskonzept im Rahmen einer weiteren Teilfortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes, um den Radverkehr in der Stadt zu verbessern. Wir bleiben dran.

­čĺíNoch ein kleiner Tipp: Wer Ideen f├╝r konkrete Verbesserungen f├╝r den Radverkehr in unserer Stadt hat, kann gerne eine Mail an radfahren@coburg.de schicken. Hier werden die Probleme gesammelt und dann auch behandelt.

­čĹë Hier geht’s zum Bericht des ADFC:
https://fkt.object-manager.com/…/Coburg_9463000_FKT2020…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen