Ergebnisse der Kommunalwahl und Frage der Wahlempfehlung

Vor einer Woche fand die Kommunalwahl in Coburg statt und das vorläufige amtliche Endergebnis liegt nun vor. Wir sind dankbar für ein herausragendes und geschichtsträchtiges Ergebnis für unsere Wählergemeinschaft. Mit 18,5% der Stimmen für unseren OB-Kandidaten Thomas Apfel und 67.444 Stimmen für PRO COBURG haben wir einen historischen Erfolg erringen können. Bei allen Wählerinnen und Wählern, Mitgliedern und Unterstützern möchten wir uns herzlich für das Vertrauen und das großartige Engagement im Wahlkampf bedanken. Während die „großen“ Parteien Sitze verloren haben, konnten wir zwei Sitze hinzugewinnen und verfügen im neuen Stadtrat nun über fünf Mandate – und das trotz einer Rekordzahl an Parteien und Gruppierungen, die um die Gunst der Coburgerinnen und Coburger gekämpft haben. Als viertstärkste Kraft im neuen Coburger Stadtrat werden wir unsere Verantwortung für diesen Wählerauftrag wahrnehmen.

In den vergangenen Tagen wurden wir von vielen Seiten gefragt, ob es von der Wählergemeinschaft PRO COBURG eine Wahlempfehlung geben werde. Es ist seit vielen Jahren Beschlusslage von PRO COBURG, als unabhängige und überparteiliche Wählergemeinschaft keine Wahlempfehlung für einen OB-Kandidaten auszusprechen. Dies werden wir auch für die nun anstehende Stichwahl der beiden Kandidaten von SPD und CSU am 29.03.2020 nicht anders handhaben. Wir wünschen uns einen weiterhin fairen, an kommunalen Themen orientierten Wahlkampf. Es steht unseren einzelnen Listenkandidaten und allen Mitgliedern unserer Wählergemeinschaft aber natürlich frei, persönliche Wahlempfehlungen auszusprechen.

Der neue Oberbürgermeister wird vor großen Herausforderungen stehen. Die Themen sind bekannt – auch wenn die Öffentlichkeit momentan auf die Bewältigung der Corona-Krise fokussiert ist, dürfen wir nicht vergessen, dass die kommunalen Problemstellungen vielfältig sind und Lösungen nur gemeinsam gelingen werden.

Die neue Fraktion von PRO COBURG wird – wie wir dies auch im Wahlkampf immer betont haben – allen demokratischen Mitbewerbern die Hände für eine lösungsorientierte Zusammenarbeit reichen. Unsere Themen für Coburg sind klar: Wir werden im neuen Coburger Stadtrat für Mehrheiten kämpfen, die sicherstellen, dass Coburg eine zukunftsgewandte, familienfreundliche, klimaneutrale Schwärmstadt wird. Die Corona-Krise verschärft die Herausforderungen, vor denen wir in Coburg stehen. Nur gemeinsam und miteinander werden wir diese meistern können. PRO COBURG ist bereit dafür!

Ergebnisse der Kommunalwahl und Frage der Wahlempfehlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen